Starke Regelblutung stoppen – so gelingt es dir

Der gesamte Inhalt dieser Seite wurde geprüft und untersützt von

Dr Tariq Miskry, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

like-pink

0

Teilen Auf:

share_facebook-pinkshare_twitter-pinkshare_whatsapp-pinkshare_mail-pink

Starke Regelblutung stoppen – so gelingt es dirWaving emoji

Wenn du deine Periode bekommst, ist das erstmal etwas Gutes. Wenn deine Menstruation gerade noch neu für dich ist, hast du aber möglicherweise aufgrund von Hormonschwankungen sehr starke Monatsblutungen. Wahrscheinlich werden sich deine Hormone auf einem gleichmäßigen Level einpendeln, sobald dein Körper sich an deinen Zyklus gewöhnt hat. Bis es so weit ist, kann sich eine starke Monatsblutung aber auch unangenehm anfühlen. Daher fragst du dich vielleicht, wie du eine starke Regelblutung stoppen kannst.

1

Wie läuft eine normale Menstruation ab?

So sieht das Ganze normalerweise aus: Dein Menstruationsfluss ist an den ersten zwei bis drei Tagen deiner Periode am stärksten, danach nimmt er ab. Womöglich benötigst du dann nur noch eine Slipeinlage wie die ALWAYS Fresh & Protect Normal Slipeinlagen.

Es gibt keine Möglichkeit, diesen starken Menstruationsfluss in den ersten Tagen zu stoppen. Er gehört einfach zur Periode dazu. Es fühlt sich vielleicht an, als ob du dabei viel Blut verlierst. Das ist aber nicht zwingend der Fall: Der durchschnittliche Verlust von Blut und Flüssigkeit während deiner Periode liegt nur bei 30 bis 40 ml. Das sind ungefähr vier bis acht Esslöffel oder ein Viertel von einem Wasserglas.

Deine Regelblutung verändert sich aber nicht nur während eines Zyklus: Die Stärke schwankt auch von Monat zu Monat.

Gründe dafür sind etwa Veränderungen im Lebensstil, in deiner Ernährung und Hormonschwankungen. Daher ist die Regelblutung in manchen Monaten womöglich stärker als in anderen. Das ist völlig normal. Vielleicht bemerkst du auch, dass es sich auf die Stärke deiner Regelblutung auswirkt, wenn du gewisse Lebensmittel meidest oder andere zu dir nimmst.

Das liefert dir wichtige Hinweise darauf, wie du deine starke Regelblutung stoppen könntest. Achte auf deine Ernährung, wenn du das Gefühl hast, das sie dabei eine Rolle spielt. Teste verschiedene Lebensmittel aus und schaue, ob sie einen Effekt auf deine starke Regelblutung haben.

2

Mittel gegen eine starke Regelblutung

Es gibt ein paar Hausmittel, mit denen du eine starke Regelblutung stoppen kannst. Zu diesen gehört, dich für Lebensmittel zu entscheiden, die viel Eisen oder Kalium enthalten. Dazu gehören beispielsweise Linsen, Rosinen oder Bananen. Ein weiteres Hausmittel gegen eine starke Regelblutung: Lege dir eine kalte Kompresse auf den unteren Bereich deines Bauches. Das kann dabei helfen, Entzündungen zu lindern und die Blutungen abzumildern.

3

Was kann man gegen eine starke Regelblutung machen?

Wenn du eine sehr starke Periode hast, kann eine saugfähige Einlage ein sicheres Gefühl geben. ALWAYS Ultra Damenbinden enthalten einen absorbierenden Gel-Kern, der bis zu acht Stunden lang bis zu 100 % vor dem Auslaufen schützt. Es gibt sie in verschiedenen Größen, um deinen Bedürfnissen und Anforderungen gerecht zu werden. Für eine starke Regelblutung empfehlen wir die ALWAYS Ultra Secure Night (Größe 4) Damenbinden mit Flügeln. ALWAYS Ultra Damenbinden sind superdünn und bieten dir ein angenehmes Tragegefühl.

So hast du die Möglichkeit, auch während deiner Periode sorgenfrei die Dinge zu tun, die du liebst – ohne einen weiteren Gedanken an deine Binde zu verschwenden. ALWAYS Ultra Damenbinden helfen dir dabei, auch während einer starken Regelblutung selbstbewusst zu bleiben.

4

Wann es sinnvoll ist, zum Arzt zu gehen

Wenn du eine so starke Regelblutung hast, dass sie deinen Alltag sehr beeinträchtigt, könnte auch eine Menorrhagie vorliegen.

Symptome einer Menorrhagie sind:

  • Blutungen, die jede Stunde eine Binde oder einen Tampon durchdringen und das für einen Zeitraum von mehr als zwei Stunden.
  • Mitten in der Nacht aufstehen zu müssen, um die Binde zu wechseln.
  • Blutungen, die länger als eine Woche andauern.
  • Das Vorhandensein größerer Blutgerinnsel bzw. -klümpchen.
  • Ein Gefühl von Schwäche und Blutarmut (verbunden mit Blässe und Kraftlosigkeit).

Wenn du vermutest, unter einer Menorrhagie zu leiden, vereinbare bitte einen Termin bei deinem Arzt. Besprecht gemeinsam die Maßnahmen, mit denen sich deine starke Regelblutung stoppen lässt.

-

Teil der P&G Familie:

© 2021 Procter & Gamble