Kann man während der Periode mit Binde schwimmen gehen?

like-pink

0

Teilen Auf:

share_facebook-pinkshare_twitter-pinkshare_whatsapp-pinkshare_mail-pink

Deine Periode sollte dich niemals davon abhalten, die Dinge zu tun, die du liebst, das Leben zu genießen und eine tolle Zeit zu haben.Love emoji

Das schließt auch Urlaube, Strandbesuche und Poolpartys mit Freunden ein. Aber kann man während der Periode schwimmen gehen mit Binde?

1

Kann man mit Binde schwimmen gehen?

Während der Periode mit Binde schwimmen zu gehen, ist nicht empfehlenswert.

Binden bestehen aus einem saugfähigen Material, das binnen Sekunden Flüssigkeiten aufsaugt.

Wenn du eine Binde in Wasser tauchst, wird sie sich vollständig damit vollsaugen – und kann Menstruationsblut nicht mehr absorbieren. Das Resultat: Die Binde schützt nicht mehr wie gewünscht.

Wenn du jedoch vorhast, ins Wasser zu springen, ist es auf jeden Fall besser, einen Tampon zu tragen.

Übrigens kann Wasser auch bewirken, dass die Binde nicht mehr richtig klebt und damit verrutscht. Ein weiteres Argument dagegen, mit Binde schwimmen zu gehen.

Wenn du allerdings nur am Pool abhängen oder am Strand die Sonne genießen willst, kannst du auch eine Binde benutzen. Sicherer fühlst du dich dabei vielleicht, wenn du Shorts oder einen Pareo über deinem Bikini oder Badeanzug trägst.

Übrigens: Eine nasse Binde ist kein Beinbruch. Mach dir also keine Gedanken, wenn deine Binde aus Versehen nass wird. Rein theoretisch kannst du schwimmen mit Binde – es würde dir gesundheitlich nicht schaden. Im Hinblick auf den Schutz gilt aber: Mit Binde schwimmen gehen ist keine gute Idee!

2

Tampons schützen auch beim Schwimmen

Wenn es dir nichts ausmacht, Tampons zu benutzen: nur zu, ab ins Wasser! Tampons saugen Menstruationsblut noch im Körper auf – es kann also gar nicht ins Wasser gelangen. Wusstest du außerdem, dass der Wasserdruck deinen Menstruationsfluss stoppt, solange du im Wasser bist?

Nur wenn du niesen oder husten musst, kann es sein, dass eine kleine Menge Blut abgegeben wird. Dann aber in so geringer Menge, dass es sich sofort im Wasser auflöst. Mit anderen Worten: Es bekommt niemand mit, nicht einmal du!

Weil wir gerade dabei sind: Lass uns doch gleich mal mit ein paar Legenden und Gerüchten aufräumen, die es so rund ums Schwimmen während der Periode gibt:

  • Nein, du wirst keine Blutspur hinterlassen.
  • Während deiner Periode zu schwimmen, ist nicht unhygienisch. Erinnerst du dich, dass das Menstruationsblut nicht ins Wasser gelangen kann? Das bedeutet auch: Schwimmen mit Tampon ist weder unhygienisch noch unsauber.
  • Du wirst nicht von Haien gefressen. Nope. Haie können dich im Wasser nicht riechen, wenn du deine Periode hast. Wie gesagt, der Wasserdruck stoppt deinen Menstruationsfluss zeitweise. Das heißt: Im Wasser gibt es tatsächlich kein Menstruationsblut, das Haie à la „Der weiße Hai“ anlocken könnte, keine Sorge. Bisher gab es keine Berichte über Haiangriffe auf Frauen, die gerade ihre Periode hatten.
-

Teil der P&G familie:

for me:TampaxAlways Discreet

© 2021 Procter & Gamble

P&G logo