Ich habe gelben Ausfluss. Was bedeutet das?

like

0

Teilen Auf:

share_facebookshare_twittershare_whatsappshare_mail

Bist du beunruhigt, weil du in deinem Slip Spuren von Ausfluss gefunden hast und nicht genau weißt, wie du damit umgehen sollst? Hat sich die Farbe deines Ausflusses vergeändert und du machst dir Sorgen? Ist es dir auch schonmal passiert, dass dein Ausfluss eine gelbe Farbe angenommen hat?

Ist gelber Ausfluss normal?

Die Frage, welcher Ausfluss „normal“ ist, unterscheidet sich von Frau zu Frau. Am besten ist es, wenn du deinen eigenen Körper genau kennst – so kannst du leichter feststellen, ob etwas nicht in Ordnung ist. Im Laufe des Monats können sich Farbe und Konsistenz deines Ausflusses leicht verändern. Das ist nicht ungewöhnlich.

Bei einigen Frauen ist der Ausfluss von Natur aus gelb und cremig. Bei anderen Frauen ist er durchsichtig oder weiß, nimmt bei Kontakt mit der Luft jedoch eine gelbliche Farbgebung an. Auch das ist kein Grund zur Sorge.

Wenn du weißt, wie dein Ausfluss in einem typischen Monat aussieht, bist du bestens gerüstet, um etwaige Ungereimtheiten frühzeitig zu erkennen. Wirf nach dem Toilettengang also ruhig einen Blick aufs Toilettenpapier, um die Farbe deines Ausflusses zu ermitteln. Alternativ kannst du ALWAYS Slipeinlagen tragen. Durch das weiße Material siehst du die Ausflussfarbe auf einen Blick. Mit Slipeinlagen von ALWAYS kannst du dir außerdem sicher sein, dass keine unangenehmen Rückstände im Slip zurückbleiben.

Ich habe gelben Ausfluss nach der Periode. Was bedeutet das?

Dein Ausfluss nimmt nach der Periode eine leicht gelbe Färbung an? Das könnte an älteren Zellen liegen, die zusammen mit deinem normalen, durchsichtigen bzw. weißen Ausfluss nachträglich aus dem Körper gespült werden. Dadurch kann die Farbe gelblich erscheinen. Das ist kein Grund zur Sorge und sollte sich nach einigen Tagen wieder klären.

Wann sollte ich mir bei gelbem Ausfluss Sorgen machen?

Gelber Ausfluss könnte problematisch sein, wenn er zusammen mit einem oder mehreren der nachfolgenden Symptome auftritt:

  • Juckreiz oder Rötung im Bereich der Vagina
  • Brennen
  • Schmerzen im Beckenbereich – beim Toilettengang oder beim Sex
  • Blut
  • strenger Geruch
  • eine nahezu stückige, schleimige Konsistenz

Tritt eines der genannten Symptome auf, könnte dies auf eine Infektion hindeuten. Oftmals ist eine Geschlechtskrankheit im Spiel.
Aufpassen solltest du auch, wenn du normalerweise weißen oder durchsichtigen Ausfluss hast, dieser jedoch plötzlich eine hellgelbe Färbung aufweist.
In solchen Fällen solltest du immer deinen Arzt/deiner Ärztin oder eine auf Geschlechtskrankheiten spezialisierte Praxis aufsuchen, um alle Eventualitäten abzuklären. Wenn es um deinen Körper geht, vertraue immer deinem Instinkt und höre auf dein Bauchgefühl. Außerdem gibt es keinen Grund, sich zu schämen! Dein Arzt/deine Ärztin hat solche Symptome schon hunderte Male gesehen. Geh also lieber auf Nummer sicher!

Wie kann ich mich schützen?

Du kannst etwas dafür tun, damit bei dir „da unten“ gesundheitlich alles in bester Ordnung bleibt und gelber Ausfluss dich nicht beunruhigen muss.

  • Neben Slipeinlagen von ALWAYS solltest du Unterwäsche aus Baumwolle tragen, da diese besonders atmungsaktiv ist. Dadurch kann die Luft zirkulieren und deine Vagina „schwitzt“ weniger. Außerdem nimmt Baumwolle Feuchtigkeit besser auf als andere Materialien.
  • Vermeide es, Deosprays in der Nähe deiner Vagina zu verwenden.
  • Verzichte auf Intimduschen. Anderenfalls leidet der natürliche pH-Wert in deiner Vagina darunter – Keime könnten dann weiter in deinen Körper eindringen.
  • Verwende für die Reinigung Wasser und eine milde, unparfümierte Seife. Tupfe den Intimbereich anschließend trocken.
  • Achte auf sicheren Sex.

Das Wichtigste noch einmal zum Schluss: Hab‘ keine Angst, andere um Rat oder Hilfe zu fragen, wenn du dir Sorgen machst. Achte immer auf dich selbst und sei nett zu dir!

-

Teil der P&G Familie:

© 2021 Procter & Gamble