Wann solltest du Slipeinlagen tragen?

like

0

Teilen Auf:

share_facebookshare_twittershare_whatsappshare_mail

Unangenehme Überraschungen kommen nie gut an.

Und wenn wir eine Liste mit den Dingen aufstellten, die wir am wenigsten gebrauchen können, stünde das unerwartete Einsetzen unserer Periode mit Sicherheit ziemlich weit oben. Du kennst das: Du bist in der Schule, rechnest nicht damit und bekommst aus heiterem Himmel deine Tage. Das ist wirklich nicht lustig.

Vielleicht wartest du auch noch auf deine erste Periode, machst dir also sowieso alle möglichen und unmöglichen Gedanken darum und rechnest jede Sekunde damit. In jedem Fall willst du bestimmt nicht unvorbereitet sein. Mit Slipeinlagen bist du vorbereitet und fülst dich den ganzen Tag lang frisch.

Wieso solltest du also Slipeinlagen tragen?

Slipeinlagen bieten Schutz, sie sind sozusagen deine eigenen Superheldinnen zum Mitnehmen. Ultradünne, atmungsaktive Schichten aus weichem, saugfähigem Material halten Flüssigkeiten und Gerüche von deinem Körper fern und sorgen dafür, dass du dich immer trocken, frisch und sauber fühlst. Slipeinlagen sind außerdem die kleineren, dünneren Schwestern einer normalen Binde. Ein sanfter Klebstoff an der Rückseite sorgt dafür, dass eine Slipeinlage nicht in deiner Unterwäsche verrutscht. Obendrein wurden Slipeinlagen eigens so geschaffen, dass du sie kaum spürst. So kannst du dich viel besser auf die Dinge konzentrieren, die wirklich Spaß machen. Hier ein paar gute Gründe zum Tragen von Slipeinlagen:

Scheidenausfluss in den Griff bekommen

Auch wenn Scheidenausfluss völlig normal ist, wird dadurch die Unterwäsche doch meist feucht. Wenn du dich dabei unwohl fühlst oder einfach nur die Unterhose sauber halten möchtest, wirkt eine Slipeinlage wahre Wunder! Ihre speziellen Materialien nehmen die Flüssigkeit auf, damit du dich schön trocken und rundum wohlfühlen kannst.

Und da sich Farbe und Menge des Ausflusses im Laufe des Monats ändern, würden Flecken in bestimmten Momenten vielleicht deutlich schneller auffallen. Wenn du eine Slipeinlage trägst, kannst du sicher sein, dass Ausfluss gut aufgenommen wird und deine Unterwäsche den ganzen Tag lang schön sauber bleibt. Und wenn du über deinen Ausfluss Bescheid weißt, kannst du auch einschätzen, was normal ist und was vielleicht ein Problem sein könnte. Eines der ersten Anzeichen dafür, dass etwas vom Normalzustand abweicht, ist eine Änderung der Farbe. Das Weiß der ALWAYS Slipeinlagen sorgt dafür, dass dir solche Dinge auffallen und du bei Bedarf auch gleich darauf reagieren kannst. Ausfluss hat auch immer einen Geruch. Wenn alles in Ordnung ist, sollte er nur ganz leicht und nicht unangenehm riechen. Und auch wenn du dir in Sachen Geruch keine Sorgen machst, ist es dennoch gut zu wissen, dass unsere ALWAYS Slipeinlagen auch Gerüche zuverlässig neutralisieren.

Zweiter Periodenschutz – sicher ist sicher

Wenn du Tampons benutzt, ist es nie verkehrt, noch einen Plan B im Gepäck zu haben. Eine vernünftige Slipeinlage nimmt das auf, was dein Tampon nicht mehr schafft, sorgt also dafür, dass deine Unterwäsche auch bei einer etwas stärkeren Periode sauber und trocken bleibt.

Falls du dich für eine Menstruationstasse während der in der Periode entscheidest, aber noch nicht perfekt damit umgehen kannst (also vielleicht etwas ausläuft), kann eine Slipeinlage dein Retter in der Not sein. Bei einer etwas schwächeren Periode, besonders zum Ende hin, brauchst du oft nur einen leichten Schutz für dich und deine Unterwäsche. Und genau hier bietet sich eine Slipeinlage an.

Schutz vor unangenehmen Überraschungen

Wenn du jeden Tag Slipeinlagen trägst, eben für den Fall der Fälle, können dich auch unerwartete Dinge nicht mehr schocken – besonders dann, wenn du zu einer unregelmäßigen Periode neigst. ALWAYS Slipeinlagen to-go sind klein und diskret verpackt. Du kannst sie also einfach in deine Handtasche legen und dich darauf verlassen, dass sie immer zur Stelle sind, wenn du sie brauchst.

Wenn du intensiv Sport treibst oder es draußen heiß und feucht ist, kann dir das Gefühl feuchter, schwitziger Unterwäsche ordentlich die Laune verderben. Slipeinlagen nehmen die lästige Feuchtigkeit auf, ziehen sie unter ihre Oberfläche und sorgen damit dafür, dass du dich rundum frisch fühlst.

Viele Frauen benutzen Slipeinlagen auch bei geringfügiger Harninkontinenz, zum Beispiel bei einer Reizblase. Ganz gleich, ob es an Stress, intensivem Sport oder an einer gerade erlebten Schwangerschaft liegt – leichte Blasenschwäche lässt sich mit einer Slipeinlage wunderbar in den Griff bekommen. Du musst nur darauf achten, eine Slipeinlage mit einer etwas höheren Saugfähigkeit zu nehmen.

Sollte ich jeden Tag Slipeinlagen tragen?

Ausfluss hält sich nicht an feste Termine. Und auch wenn er kein Problem sein sollte, gibt es doch so einige Für-den-Fall-der-Fälle-Gründe, eine Slipeinlage zu tragen. Zum Beispiel, wenn du gerade auf deine Periode wartest und eine kleine Extraschutzschicht vielleicht nicht verkehrt wäre.

Egal, warum – Slipeinlagen sind genau das Richtige für jeden Tag, weil sie dünn und flexibel sind und du dich einfach auf dein Leben konzentrieren kannst, ohne dir Gedanken über den Zustand deiner Unterwäsche machen zu müssen. Und weil sie schön klein (manchmal auch einzeln verpackt) sind, bekommst du sie bequem und diskret in deiner Handtasche unter, damit du immer etwas Frische zum Mitnehmen dabei hast.

Die ALWAYS Slipeinlagen sind dermatologisch getestet, begleiten dich also sicher Tag für Tag. Es gibt unterschiedliche Größen und Formen, die zu so gut wie jeder Unterwäsche passen und sich für jede nur mögliche Ausflussvariante eignen. Wie findest du genau das die Richtige? Schau dir die Auswahl an ALWAYS Slipeinlagen an, wenn du das nächste Mal im Laden bist. Dort findest du mit Sicherheit genau das die Richtige für dich.

-

Teil der P&G Familie:

© 2021 Procter & Gamble